Skip to main content

Über unser Projekt

Wie kann man Kinderbetreuung, Pflege und betreutes Wohnen sowie kostengünstiges Mitarbeiterwohnen miteinander verbinden und Synergien nutzen? Auf diese Frage geben wir mit unserem Gesellschaftsimmobilien-Projekt in Kaufbeuren die passende Antwort.

Westlich der Altstadt befindet sich die Aktienbrauerei Kaufbeuren (ABK). Erstmals findet die Brauerei im Jahr 1308 ihre urkundliche Erwähnung und ist die älteste in Kaufbeuren existierende Brauerei. Seit Gründung wurde sie mehrfach verkauft und von unterschiedlichen Eigentümern geführt. Im Jahr 2018 übernahm die PANNTUM AG einen Teil des Brauerei-Areals, um eine moderne Wohn-, Lebens- und Lernwelt zu entwickeln. Die audere Gesellschaftsimmobilien hat Anfang 2022 ca. 35 % der Entwicklungsflächen erworben und eine Kooperationsvereinbarung mit der PANNTUM AG geschlossen.

audere Gesellschaftsimmobilien entwickelt hier ein Quartier in dem verschiedene Menschen- und Altersgruppen sich begegnen und miteinander leben.

Das neu geplante Quartier besteht aus:

Betreutes Wohnen/ Pflege – Hohe Buchleuthe 15a


Mitarbeiter-Loft-Wohnungen – Hohe Buchleuthe 15b


KiTa – Hohe Buchleuthe 15c

Die Lage

Kaufbeuren liegt am nordöstlichen Rand des bayerischen Allgäus und ist mit ca. 45.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt im Regierungsbezirk Schwaben. Kaufbeuren ist vollständig vom Landkreis Ostallgäu umgeben und liegt etwa in der Mitte zwischen München und Lindau.

Das Projekt befindet sich in einer einmaligen Wohnlage westlich angrenzend der Altstadt – auf den Afraberg-Terrassen.

Durch die erhöhte Lage ergibt sich ein einmaliger Ausblick über die Innenstadt. Diese ist über eine Treppe in nur wenigen Gehminuten zu erreichen. Dort befinden sich zahlreiche Restaurants, Dienstleistungsangebote und Geschäfte des täglichen Bedarfs.

Nördlich angrenzend an das Projektareal befindet sich eine Grünfläche, die in ein kleinteiliges Wohngebiet übergeht.

Das Gebäudekonzept

Die Größe des nördlichen Teilstücks Hohe Buchleuthe 15a erlaubt uns neben der Schaffung der Einrichtung mit vier stationären Pflegegruppen (in Summe 60 Plätze) auch noch die Schaffung von additiven „Spezialstationen“, wie beispielsweise eine Demenzstation oder eine Station für Menschen mit altersbedingten psychischen Erkrankungen bis hin zu stationären Beatmungsplätzen.

In Summe planen wir mit bis zu 75 stationären Pflegeplätzen und bis zu 75 Wohnungen für betreutes Wohnen, verteilt auf zwei Baukörper. Die Aufteilung im Bereich betreutes Wohnen ist wie folgt vorgesehen:

  • 20 % Doppel-Apartments
  • 80 % Einzel-Apartments

Die Ausführung der Gebäude soll in beiden Fällen modernsten Standards Genüge tun und unseren Anspruch auf ESG-Konformität vollständig erfüllen.

Unser Konzept beruht auf:

Einem aktiven Lebensumfeld und entsprechender Lebensqualität durch gezielte Förderung von Mobilität, Lebensfreude und Selbstbestimmung als zentrales Element. Wir legen Wert darauf, dass

  • Unterstützung dort geleistet wird, wo sie benötigt wird,
  • sich eine enge Gemeinschaft bildet, die aufeinander achtet
  • und getragen wird von Aktivität, Lebensfreude sowie Selbstständigkeit.

Unsere Einrichtungen bieten/ leisten:

  • Wohnungen mit Bad
  • Pantry & Balkon
  • Concierge-Service
  • Gemeinschaftsräume
  • Grünanlagen
  • Betreuung durch konzeptionell integrierte externe Partner
  • Ein umfangreiches Rahmen- und Kreativprogramm

Optionales Service-Paket:

  • Haushaltshilfen
  • Einkaufs- & Begleitservice
  • Botendienste

Der Baufortschritt

Steckbrief

PROJEKTTYP
Betreutes Wohnen/ Pflege

STANDORT
Kaufbeuren

NUTZFLÄCHE
5.280 m²

ANZAHL ZIMMER
100

FERTIGSTELLUNG
2025